Dienstag, 4. November 2014

Hier ist er endlich- mein selbstgemachter Pumkin Spice Sirup


Lange hab ich euch dieses Rezept versprochen und nun kommt es endlich. Im Herbst sind wir ja alle verrückt nach dem PSL ( Pumkin Spice Latte). Allerdings geht Starbucks ganz schön ins Geld und sind wir uns ehrlich- selbstgemacht schmeckt es sowieso am besten!;) Hier also mein Rezept..










Zuerst habe ich mal recherchiert was man so braucht und es ist eigentlich ganz einfach- Kürbismus, Ingwer, Zimt, Sirupzucker, Muskat und Nelken.
Allerding ist es ziemlich schwer Kürbismus bei uns zu finden und deshalb hab ich das auch selber gemacht:)

KÜRBISMUS

- Hokkaido Kürbis
-Wasser

geht ganz schnell: Kürbis schälen , entkernen und in kleine Würfeln scheniden. In genügend Wasser weich kochen, absieden und nur die Kürbismasse pürieren.
Fertig;)

Pumpkin Spice Sirup

- Kürbismus
- Ingwerscheiben ( 2-4 je nachdem wie sehr man Ingwer mag)
- 2 Stangen Zimt
- Muskat ( ganz wenig aber das macht mit dem Ingwer den spice-Geschmack aus)
- ich hab noch etwas Lebkuchengewürz daszugegeben da ich keine Nelken hatte und die in dem Gewürz drinnen sind
- 3/4 bis ganze Packung Sirupzucker
( ich habe nur ein 3/4 genommen und dann wie bei der Marmelade die Gelierprobe gemacht- einfach einen Löffel auf den Teller geben auskühlen lassen und Konsistenz anschauen)

Einfach alles zusammen aufkochen lassen damit sich der Sirupzucker auflöst. Danach hab ich es ein bisschen dahin köcheln lassen und den Topf mit den Gewürzen eine Nacht im Kühlschrank stehen lassen.
Am nächsten tag durch ein Sieb in die Gläser füllen.

Wie lange er sich hält kann ich nicht genau sagen, ich habe ihn schon seit 2 Wochen im Kühlschrank und er schmeckt immer noch:)



Kommentare:

  1. Das muss ich gleich ausprobieren,hört sich sehr lecker an :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich mega na!
    Fürs Wochenende mag ich eh wieder Kürbispürree machen und dann mach ich auch gleich einen PSL :)

    Liebst
    Svetlana

    AntwortenLöschen
  3. Sehr toller Post! Das hört sich lecker an :)

    Liebe Grüße,
    Katharina
    http://www.katharinaberghofer.com/

    AntwortenLöschen